Curcuma – Herkunft und Verwendung

Curcuma Wurzel und Pulver

Wussten Sie, dass Curcuma, auch bekannt unter dem Namen Gelber Ingwer, schon vor tausenden von Jahren in der ayurvedischen Medizin eingesetzt wurde?

Curcuma ist eines der ältesten Gewürze der Welt und besticht durch seine saftig gelbe Farbe. In Indien gilt das Gewürzpulver als Symbol der Sonne und des Glücks.

Lesen Sie in diesem Artikel, in welchem Zusammenhang Curcuma mit Ayurveda steht und wie auch Sie davon profitieren.

Herkunft

Die gelbe Wunderwurzel hat ihren Ursprung in Südostasien und wird weitestgehend in Indien angebaut. Bekanntheit erlangte sie dort schon vor rund 5000 Jahren und wird bis heute von mehr als der Hälfte der Bevölkerung täglich verwendet.

Sowohl zum Kochen als auch, um all die gesundheitsfördernden Aspekte in Anspruch zu nehmen. Curcuma, auch Gelbwurz genannt, gehört zu der Familie der Ingwergewächse.

Curcuma im Zusammenhang mit Ayurveda

Ein Hauptbestandteil der Lehre ist die Curcuma-Wurzel. Ayurveda gehört zu den ältesten Lehren der Welt und findet ihren Ursprung in der Natur. Curcuma ist einer der wichtigsten Bestandteile der Therapie und trägt zu einer gesunden Ernährung bei.

Übrigens übersetzt heißt Ayurveda: das Wissen vom Leben.

Die gelbe Curcuma-Knolle gehört zu den wichtigsten Bestandteilen der Ayurveda-Lehre.

Es zählt zu den „heißen“ Gewürzen, denen eine reinigende und energiespendende Wirkung zugesprochen wird.

Noch heute lässt sich in Indien die Hälfte der Menschen durch ayurvedische Therapien behandeln. Das spricht für die Wirksamkeit von Curcuma. Schon im 7. Jahrhundert wurde in China über die Wirkung berichtet.

Die Curcuma Pflanze hat also eine lange Tradition.

Häufig setzen ayurvedische Ärzte Curcuma als reinigendes und Verdauung regulierendes Mittel ein. Laut Ayurveda enthält der Curcuma die Geschmacksrichtungen (rasas) bitter (tikta), herb (kashaya) und scharf (katu).

Seine Energie (Virja) ist heiß während seine Eigenschaften (Guna) trocken und leicht sind. Somit ergibt sich seine große Vielfältigkeit an Ausgleichsmöglichkeiten der verschiedenen Doshas. Die Doshas sind die Lebensenergien im Ayurveda.

Doshas regulieren die geistige Funktion und sind für die körperliche Konstitution verantwortlich. Bei den Doshas unterscheiden wir Kapha von Vata und Pitta. Diese drei fundamentalen Prinzipien durchdringen die menschliche Natur und wirken in der äußeren Natur. Sie beschreiben den Menschen, die Vorlieben, das Temperament und die Ernährungsbedürfnisse.

Jedes der Doshas besteht aus diesen 5 Elementen:

  • 1. Wind (Vayu)
  • 2. Feuer (Agni)
  • 3. Erde (Prithvi)
  • 4. Äther (Akasha)
  • 5. Wasser (Jalam)

Nicht nur in Indien – auch in Europa wird die Ayurvedische Therapie immer beliebter und ist inzwischen weit verbreitet. Die Alternative Therapie hat sich auch im Wellnessbereich eine feste Position gesichert, gerne wird sie auch für ayurvedische Massageöle eingesetzt.

Ayurvedische Ärzte müssen in Indien eine 5-jährige Ausbildung absolvieren um praktizieren zu dürfen.

Curcuma ist einer der wichtigsten Bestandteile der Therapie und trägt zu einer gesunden Ernährung bei. Die Ayurveda Therapie baut auf die Ernährung auf und auch auf diese sollten wir besonders achtgeben. Wir können also viel von der indischen Lehre im unserem Alltag einbauen. Nicht nur wenn eine Erkältung droht, sondern in allen Lebenslagen.

Curcuma – Verwendung

Das Gewürz der Curcuma-Wurzel entsteht direkt aus der getrockneten und gemahlenen Knolle und wird danach pulverisiert.

Obwohl Curcuma mit Ingwer verwandt ist, schmeckt es nicht scharf, sondern eher würzig-mild. Natürlich können Sie Curcuma traditionell als Gewürz einsetzen, besonders in Curry-Würzmischung ist er oft zu finden.

Curcuma gibt dem Curry-Gewürz seine prägnante gelbe Farbe

Jedoch hat die Wurzel noch viel mehr zu bieten und ist in Kapselform zur täglichen Anwendung besonders geeignet. Sowohl bei Infekten als auch bei Magen- oder Verdauungsproblemen ist Curcuma förderlich. Wenn Sie auf eine gesunde, vitaminreiche und ausgewogene Ernährung achten, ist Curcuma genau das richtige für Sie.

Curcuma – mehr als nur ein Gewürz

Curcuma ist sehr vielfältig einsetzbar, die Wirksamkeit wurde in diversen Studien festgestellt und es zählt zu den stärksten pflanzlichen Mitteln.

Besonders gut ist Curcuma auch für Magen und Darm, denn das Gewürz fördert die Verdauung. Durch die enthaltenen Stoffe wird die Produktion des Magensaftes angeregt. Auch die Leber wird zur Ausschüttung von Gallensäure angeregt. Säuren binden Nahrungsfette und werden dadurch besser verdaut.

Zudem enthält die Wurzel ätherische Öle und den Wirkstoff Curcumin, welche Curcuma so gesund machen. Kein Wunder also, dass Curcuma nicht nur in Südostasien, sondern auch in Europa so beliebt ist. Wussten Sie, dass 100 Gramm frische Curcumawurzel etwa 24 mg Vitamin C enthalten? Auch B-Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sind im Curcuma enthalten. Unter anderem: Eisen, Magnesium, Kalium, Zink und Phosphor.

Gerade jetzt, in der kalten Jahreszeit ist es besonders wichtig, auf sich und seinen Körper acht zu geben.

Unser Premium Curcuma mit hochdosiertem, extrahiertem Curcumin und natürlichem Curcuma-Pulver hilft Ihnen dabei. Sehen Sie hier den Vergleich unserer Curcuma Produkte, denn wir haben gleich 3 verschiedene Curcuma Produkte entwickelt:

Produktempfehlungen

Um all die Vorteile des Curcumas nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen unser Premium Curcuma.

Einnahme von Curcuma: Täglich 3 x 1 Kapsel unserer Premium Curcuma Kapseln zu einer Mahlzeit oder mit etwas Fett zu sich nehmen. Der Wirkstoff Curcumin ist fettlöslich und kann so seine Wirkung optimal entfalten. Wenn Sie keine 3 Mahlzeiten täglich zu sich nehmen – können Sie die Kapseln auch mit etwas Kokosöl zu sich nehmen.

Alternativ können Sie auch gerne zu unserem Bio Curcuma mit schwarzem Bio Pfeffer (Piperin) greifen.

Einnahme von Bio Curcuma mit schwarzen Bio Pfeffer: Täglich 3 x 2 Kapseln zu einer Mahlzeit einnehmen. Curcuma ist fettlöslich und sollte daher stets mit etwas Fett eingenommen werden. So kann es optimal vom Körper aufgenommen werden.

Jetzt wissen Sie, in welchem Zusammenhang die Wunderwurzel Curcuma mit Ayurveda steht und wie Sie ihre Vorteile, für sich persönlich, einsetzen können. Unsere Curcuma Produkte werden Sie dabei unterstützen!

Quellen:

https://www.mein-schoener-garten.de/lifestyle/gesund-leben/wirkung-kurkuma-42268

https://www.happycoffee.org/blogs/ernaehrung/kurkuma

https://utopia.de/ratgeber/kurkuma/curcumin