Gartenkompostierbare Verpackung – diese Doypacks sind eine Errungenschaft für die Umwelt!

Mount Natural gartenkompostierbare Doypacks

Die Vermeidung von Plastikmüll ist seit einiger Zeit ein Thema, mit dem sich viele von uns mehr oder weniger freiwillig auseinandersetzen. Die meisten Nahrungsmittel und Gebrauchsgüter sind in Plastik verpackt. Doch die Folgen für unseren Planeten und unsere Gesundheit sind nicht sonderlich vielversprechend. Wir stellen Ihnen im folgenden Artikel eine kompostierbare Verpackung vor, mit der wir uns am Schutz unserer Umwelt beteiligen können.

Was genau macht Plastik mit unserer Umwelt?

Plastik bzw. Kunststoffe sind vielseitig einsetzbar, praktisch und meist herrlich bunt. Doch es ist auch schädlich – sowohl für die Umwelt als auch für unsere Gesundheit.

Es fügt sich leicht in unseren Alltag, denn es ist günstig, leicht transportierbar und lässt sich einfach entsorgen. So scheint es auf den ersten Blick. Plastik verschwindet nach der Entsorgung im Gelben Sack nicht einfach, denn es kann nicht verrotten. Der Kunststoff zersetzt sich mit der Zeit in kleinere Teile, bleibt jedoch weiterhin erhalten.

Die Meere und Flüsse sind bereits jetzt übersäht mit Plastikmüll und die darin lebenden Tiere tragen die Konsequenzen. Der Müllanteil in den Meeren besteht zu 3/4 aus Kunststoffen, die auch über Hunderte Jahre nicht vollständig abgebaut werden können. Die derzeitigen Müllmassen in den Meeren werden auf 100 bis 142 Millionen Tonnen geschätzt. In den letzten 70 Jahren wurden weltweit geschätzt 8.300.000.000 Tonnen produziert. Davon haben es gerade einmal 9 % ins Recycling und 12 % in die Verbrennung geschafft. Der verbleibende Plastikmüll ist noch über unsere Lebensräume verstreut.

Plastikmüll am Ufer
Plastikmüll, der aus dem Meer ans Ufer geschwemmt wurde.

Wie wirkt sich Plastik auf unsere Gesundheit aus?

Wir kommen ständig mit kleinsten Kunststoffpartikeln in der Luft, im Grundwasser, in Pflegeprodukten und im Boden in Kontakt. Die im Meer lebenden Fische nehmen es zu sich und so gelangt das Plastik in Mikroform über die Nahrungskette zu uns zurück – doch diesmal in unseren Körper.

Alltagsprodukte aus Kunststoff enthalten zahlreiche Schadstoffe. Dazu zählen beispielsweise Weichmacher (Phthalate) und Bisphenol A. Diese können uns auf Dauer krank machen. Sie stehen u. a. im Verdacht, bei Männern zu Unfruchtbarkeit zu führen, die Organ- und Gehirnentwicklung zu beeinflussen und Entzündungen auszulösen.

Zudem ist recyceltes Plastik mit Additiven und Schadstoffen belastet. Dadurch ist es nicht für den Kontakt mit Nahrungsmitteln zugelassen.

Wie können wir Plastik im Alltag vermeiden?

Einige Menschen haben es sich zur Aufgabe gemacht, komplett plastikfrei zu leben. Dies ist eine Entscheidung, die mit vielen Einschränkungen im Lebensalltag verbunden ist. Doch es gibt viele kleine Schritte, wie wir weniger einsetzten und dennoch kaum Einschränkungen hinnehmen müssen.
Wir haben ein paar Tipps für Sie zusammengestellt:

  • Nutzen Sie beim Einkauf wieder verwendbare Netze / Beutel für Obst und Gemüse statt der angebotenen Plastiktüten.
  • Für den Coffee-To-Go einen Edelstahlbecher mitnehmen
  • Ein wieder verwertbares Behältnis für Take-Away-Gerichte bereithalten, genauso wie Besteck.
  • Getränke aus Glasflaschen konsumieren.
  • Geschirr aus Porzellan ist umweltfreundlicher als Plastikgeschirr zu Hause.
  • Mehr auf Holzspielzeug als auf Plastikspielzeug zurückgreifen. Holz ist gesünder und langlebiger.
  • Nachhaltige Verpackungsalternativen wie kompostierbare Doypacks nutzen.

Umweltfreundliche Verpackungen – kompostierbare Beutel

Wussten Sie, dass 40 % des weltweiten Plastiks für Verpackungen genutzt werden? An diesem Punkt lohnt es sich also anzusetzen, damit unnötiger Einsatz von Kunststoffen vermieden werden kann.

Wie der Firmenname MOUNT NATURAL vermuten lässt, haben wir uns Natürlichkeit und den Schutz unserer Umwelt auf die Fahne geschrieben. Viele unserer Produkte erhalten sie bereits in nachhaltigen Glasdosen. Nachhaltige Verpackungsvarianten spielen für uns schon seit geraumer Zeit eine wichtige Rolle.

In diesem Sinne sind wir auf die plastikfreien und heim- und gartenkompostierbaren Standbodenbeutel der Firma Repaq gestoßen und bieten nun folgende Produkte auch in biologisch abbaubarer Verpackung an:

  • Premium Omega 3
  • Immun Komplex
  • Premium Magnesium

Was sind kompostierbare Doypacks?

Doypacks ist eine andere Bezeichnung für Standbodenbeutel. Sie wurden nach seinem Erfinder, dem Franzosen Louis Doyen, benannt. Diese beliebte und stabile Verpackungsart bietet viele Vorteile. Der Firma Repaq ist es nun gelungen, Doypacks herzustellen, die zu 100 % gartenkompostierbar sind.

Zur Herstellung wurden ausschließlich natürliche Rohstoffe verwendet, die sich nach der Entsorgung innerhalb von 180 Tagen zersetzen. Somit sind sie zu 100 % nachhaltig!

Die Beutel lassen sich wieder verschließen und Schützen empfindliche Inhalte optimal vor Lichteinfluss und Aromaverlust.

Zeichen setzten mit Zero Waste

Hinter dem Begriff Zero Waste steht die Idee erst gar keinen Müll entstehen zu lassen, anstatt ihn wiederzuverwerten oder zu recyceln. Dies wird auch als Precycling bezeichnet.

Die Firma Repaq hat sich dem Zero-Waste-Konzept verpflichtet. Kompostieren ist ein natürlicher Kreislauf unserer Natur.

Sie haben in diesem Artikel einen Einblick in die aktuelle Herausforderung des Plastikmülls bekommen. Mit dem Kauf von Produkten in biologisch abbaubaren Verpackungen können wir alle einen Schritt in die richtige Richtung machen und uns aktiv am Schutz unseres Planeten beteiligen.

Quellen:

https://www.repaq.eu/sortiment/doypacks/

https://www.repaq.eu/wissen/

https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/oekologisch-leben/alltagsprodukte/14058.html

https://www.dguht.de/plastikmuell-risiko-fuer-mensch-und-umwelt/

https://www.zukunftsinstitut.de/artikel/umwelt/zero-waste-zukunft-ohne-muell/